Hausapotheke für Kaninchen

Die Hausapotheke für Kaninchen – Alles was du gut gebrauchen kannst

In diesem Beitrag erfährst du welche Medikamente und Equipment du als Kaninchenhalter praktischerweise griffbereit in deiner Hausapotheke für Kaninchen haben solltest. So hast du für kleinere Kratzer und Beschwerden alles im Haus und kannst deinem Kaninchen bei Bedarf schnell, unkompliziert und zielgerichtet helfen. Auch hier gilt die Divise: Nichts muss, alles kann.

Achtung! – Die Hausapotheke ersetz nicht den Tierarztbesuch bei schweren Erkrankungen oder Verletzungen! Bei unklarem Krankheits- oder Verletzungsbild suche bitte unbedingt deinen Tierarzt auf!

Erste-Hilfe-Medikamente – Hausapotheke für Kaninchen:

Im Folgenden findest du einige Vorschläge für deine Hausapotheke. Wir möchten dich schon im Vorfeld darauf hinweisen, dass du die tägliche Menge, Häufigkeit und Dauer der Medikamentengabe mit deinem Tierarzt im Vorfeld absprechen solltest. Diese variieren selbstverständlich je nach Intensität der Beschwerden, der Größe und dem Gewicht des Kaninchens und dessen Alter. Eine selbstständige Medikation empfiehlt sich nur bei erfahrenen Kaninchenhaltern.

Anzeige


» Critical Care oder Alfavet RodiCare instant – Nahrungsergänzungsmittel

Dienen zur „Zwangsernährung“ des Kaninchens, falls es auf Grund einer Erkrankung oder Verletzung nicht mehr frisst.  Ideal zum aufpäppeln geeignet oder als zusätzliche Nahrungsquelle, falls dein Kaninchen krankheitsbedingt nicht genug frisst.

Beide Nahrungsergänzungsmittel sind reich an Rohfasern, Vitaminen und Mineralien. Sie unterstützen die Verdauung und gleichen einen eventuellen Vitamin- oder Mineralienmangel aus.

  • Wie verabreichst du Critical Care am besten?

Durch Zugabe von etwas Wasser mischst du einen Brei an. Diesen bietest du dem Kaninchen auf einem kleinen Löffel an.
Als zweite Variante kannst du aus dem Brei kleine Kügelchen formen. Diese deinem Kaninchen zum fressen anbieten, oder, falls es nicht fressen möchte, die Kügelchen vorsichtig von der Seite ins Maul des Kaninchens schieben. Wenn das alles nicht klappt, kannst du den Brei in einer Spritze (natürlich ohne Nadel) aufziehen und dem Kaninchen oral verabreichen.

» Rodicare akut – bei Verdauungsproblemen

Unseren Erfahrungen nach ein schnell wirkendes Wundermittel bei Verdauungsproblemen, matschigen Kot bis hin zu Durchfall. Durch die rein pflanzlichen Inhaltsstoffe kannst du mit „Rodicare akut“ nicht wirklich viel verkehrt machen. Bei kleinen Zwergkaninchen reichen meist 0,1 ml, bei größeren Exemplaren können auch bis zu 0,3 ml mit einer Spritze aufgezogen und oral verabreicht werden. Je nachdem, wie stark die Beschwerden sind, kannst du „Rodicare akut“ bis zu 3 Mal täglich verabreichen.
Alternativ kannst du auch „Colosan“, „Herbi Colan“ oder „Rodikolan akut“ verwenden bzw. verabreichen.

Auch hier der Hinweis: Die optimale Dosierung für dein Kaninchen bitte mit dem Tierarzt abklären.

» Bene Bac – bei schwereren Verdauungsproblemen

Bird Bene Bac (ja, der Produktname irritiert die meisten Kaninchenbesitzer) kann bei schwereren bzw. langanhaltenden Verdauungsproblemen sehr gut helfen. Das Medikament wirkt direkt in der Darmflora des Tieres und unterstützt deren Regenerierung durch eine Vielzahl gefriergetrockneter Bakterien.

  • Wie verabreichst du Bene Bac am besten?

Das Medikament bekommst du in kleinen Tuben mit je 1 Gramm Gel. Auf Grund der Verpackung ist es relativ schwer die richtige Menge zu verabreichen. Daher ist hier etwas Fingerspitzengefühl von dir gefragt. Da es den meisten Kaninchen aber sehr gut schmeckt, wirst du wenig Probleme haben, dass es auch gefressen wird. Zur Not kannst du die Dosis auf ein Leckerli geben.

Oft wird Bene Bac in Kombination z.B. mit Critical Care (zum Aufpäppeln bei anhaltender Appetitlosigkeit zur Verhinderung von Gewichtsverlust) und Rodicare akut verabreicht. Bei akuten Fällen kannst du deinem Kaninchen 2 x täglich je eine halbe Tube (0,5 g) anbieten.

Durch eine Medikation mit Bene Bac greifst du jedoch relativ stark in die Verdauung des Kaninchens ein. Sprich daher die Anwendung & Dosierung im Vorfeld mit deinem Tierarzt ab.

Neben Kaninchen kann Bene Bac auch bei Ziervögeln, Brieftauben, Kleinnagern, Frettchen und Terrarientieren (Reptilien) verwendet werden.

 


Hier kannst du dich über eine Krankenversicherung für Kaninchen informieren!


» Desinfektionspray – Für Wunden und Kratzer

Hat sich dein Kaninchen kleinere Wunden oder Kratzer zugezogen, ist es natürlich ratsam diese zu desinfizieren. Dazu eignet sich ein handelsübliches und kostengünstiges Desinfektionsspray am besten. Einfach 1-2 Mal auf die verletzte Stelle sprühen, fertig. Das Mittel sollte min. 30 Sekunden einwirken, um wirklich desinfizieren zu können. Damit dein Kaninchen die Lösung nicht sofort wieder ableckt, kannst du es solange einfach festhalten.

Wir empfehlen dir ein „nicht auf der Wunde brennendes Spray“ zu verwenden.

» Bepanthen Heilsalbe – Zur Förderung der Wundheilung

Damit Wunden und Kratzer schneller und besser verheilen kannst du etwas Wundsalbe auftragen. Nach der Desinfektion (warten bis das Desinfektionsmittel getrocknet ist) gibst du am besten mit einem kleinen Wattestäbchen ein klein wenig Salbe auf die Wunde.

» Arnica D12 – Zur Förderung der Wundheilung

Nach einer Operation oder Verletzung kannst du dein Kaninchen bei der Wundheilung mit Arnica D12 (oder auch D6 = schwächere Dosierung) bei der Wundheilung unterstützen. Je nach Größe und Gewicht des Tieres kannst du 1-2 Kügelchen, 2-3 mal über den ganzen Tag verteilt verabreichen (grober Richtwert). Hierzu schiebst du die Kügelchen seitlich in das Maul deines Kaninchens. Da die Arnica-Kügelchen recht süß sind, wird es von den Kaninchen in der Regel auch gern gefressen.

» Imogas – Gegen Aufgasung

Leidet dein Kaninchen an sogenannter „Aufgasung“ (stark aufgeblähter, harter Bauch), kannst du z. B. mit Imogas für Erste Hilfe sorgen. Dieses Medikament wirkt gegen Gase im Magen-Darm-Bereich, ist entschäumend und krampflindernd.

  • Wie verabreichst du Imogas am besten?

Da es sich hierbei um Kapseln handelt und du deinem Kaninchen keine Kapseln verabreichen solltest, stichst du am besten mit der Spritze und Nadel in die Ampulle und ziehst die Flüssigkeit auf. Dann entfernst du die Nadel von der Spritze und verabreichst dem Kaninchen das Medikament oral.

Als groben Richtwert kannst du ca. 0,5 ml – bis ca. 1 ml je nach Gewicht des Kaninchens verabreichen, um schnell für etwas Linderung zu sorgen.

Nach der Verabreichung sollte schnellstmöglich der nächste Tierarzt oder Notfall-Klinik aufgesucht werden!

» Rescue Tropfen – Bachblüten-Notfalltropfen

Rescue Tropfen helfen gegen einen Schock nach einem Unfall oder Verletzung und können ggf. auch bei starker Angst oder Anspannung verabreicht werden. Beispielsweise vor einem Tierarztbesuch oder anderen Stressauslösern. Sie helfen (wie bei uns) einen Schock- oder Angstzustand zu mildern. 1-2 Tropfen mit der Pipette direkt ins Maul des Kaninchens geben. Dies reicht i.d.R. aus, um die Anspannung zu reduzieren.

» Kieselgur Pulver – Bei Parasitenbefall

Leidet dein Kaninchen unter Parasiten, wie Haarlingen, Milben oder Läusen kannst du es mit Kieselgur Pulver behandeln um die Schädlinge so zu bekämpfen. Da das Pulver keine bekannten Nebenwirkungen hat, ist es auch bei Kaninchen und allen anderen Tieren sehr gut anzuwenden.

  • Wie verabreichst du das Pulver am besten?

Am einfachsten gibst du etwas Pulver auf ein Papiertaschentuch oder auf ein Blatt Küchenrolle (zusammengeknüllt) und massierst es in das Fell ein. Damit du auch auch unter das Fell kommst, massiere das Pulver gegen die Wachstumsrichtung, also gegen den Strich ein.

Da das Kieselgur Pulver nicht eingeatmet werden sollte (weder von dir noch deinem Kaninchen), und es auf keinen Fall in die Augen gelangen sollte, vermeide eine Anwendung im Kopfbereich.

Stellt sich nach 1-2 Tagen keine Besserung ein, ist auch hier der Tierarzt aufzusuchen.

» Augentropfen – Bei entzündeten Augen

Bei geröteten und oder leicht tränenden Augen kannst du mit Augentropfen oder einer schwachen Kochsalzlösung für Linderung sorgen.
Eine schwache Kochsalzlösung kannst du auch selbst herstellen. Koche hierzu 500 ml Wasser 5 Min. lang auf. Nach 5 Minuten sind auch die letzten Keime und Bakterien im Wasser abgetötet. Dann gibst du ca. 4-5 Gramm unbehandeltes Salz (entspricht ca. einem Teelöffel) in das kochende Wasser und rührst einige Male um, bis das Salz aufgelöst ist. Fertig!

Anschließend kannst du die abgekühlte Lösung mit einer Pipette vorsichtig in das Auge träufeln (pro Auge einen Tropfen).

Bindehautentzündungen nicht selbst behandeln. Hier muss unbedingt eine tierärztliche Untersuchung und Behandlung erfolgen!

Alternativ kannst du anstatt Augentropfen, auch eine Augensalbe verwenden (Bepanthen Augensalbe*)

» Angocin– Zur Infektabwehr

Du kannst Angocin (pflanzliches Medikament) einsetzen, um das Immunsystem deines Kaninchens etwas zu „boosten“. Die enthaltenen Senföle des Medikaments wirken gegen Bakterien, Viren und Pilze. Hauptbestandteile sind Kapuzinerkresse und Meerrettich.

Wirksam bei: leichtem, nicht chronischem Niesen und bei einem Verdacht auf eine Blasenentzündung. Bei einer Blasenentzündung nässen sich Kaninchen oft ein.

  • Wie verabreichst du die Tabletten am besten?

Die meisten Kaninchen fressen die Tabletten freiwillig recht gern. Sollte das bei dir anders sein, kannst du die äußerste Gel-Schicht abwaschen und nochmal probieren. Ansonsten kannst du die Tablette in etwas Wasser auflösen und mit einer Spitze oral verabreichen.

Bei einem Anfangsverdacht auf eine Krankheit sind zwischen 8-12 Tabletten pro Tag ratsam (grober Richtwert). Sprich die genaue Menge bitte auch hier individuell mit dem Tierarzt ab.

Equipment – Hausapotheke für Kaninchen:

Neben den Notfall-Medikamenten lohnt es sich noch etwas Equipment im Haus zu haben.

» Kotaktdaten Tierarzt & Impfpass ☏

Die Adresse  & Telefonnummer ☏  deines Tierarztes und der nächsten Notfallklinik gehören auf jedenfall auch in deine Kaninchen Hausapotheke. Ebenso der Impfpass.

» Speiseöl – Gegen Haarballen im Magen

Um dein Kaninchen während des Fellwechsels zu unterstützen und ggf. Verstopfungen zu vermeiden. Das Öl „schmiert“ den Mageninhalt und das aufgenommene Fell. Dadurch kann es leichter durch den Magen-Darm-Trakt befördert und ausgeschieden werden.

Geeignet sind hochwertige Speiseöle wie Leinöl, Sesamöl, Olivenöl, Rapsöl oder Sonnenblumenöl.

Etwas Öl auf das Futter geben oder mit einer Spitze verabreichen (ca. 2 ml tgl.) Von Paraffinöl raten wir ab, da sich Bestandteile in den Organen des Tieres absetzen können. Mehr dazu gibt es in unserem Beitrag Köttelketten.

» Kräutertee

Zur Unterstützung der Verdauung bei Verdauungsproblemen, kannst du gerne auch reinen Kräutertee (ohne jegliche Zusätze) anbieten. Hierzu eignen sich vor allem Fencheltee, Pfefferminz Tee, Brennnessel Tee und andere reine Kräutertees. Am besten auf die Verpackung schauen, ob der Tee wirklich frei von sonstigen Zusatzstoffen ist. Den Tee natürlich nur kalt, max. lauwarm anbieten.  😉

» Sterile Tupfer/ Verbandsmaterial

Für die Versorgung von Kratzern und Wunden.

» Spritzen

Spritzen (mit als auch ohne Nadel) sind ein Must have in deiner Hausapotheke. Ohne Spritzen kannst du viele Medikamente und Ergänzungsmittel nicht verabreichen und auch nicht richtig dosieren.

» Rotlichtlampe oder Snuggle-Safe

Dienen als zusätzliche Wärmequelle, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten und Wärme zu spenden. Die Rotlichtlampe nicht zu nah an das Kaninchen stellen und bei der Verwendung von Snuggle-Safe noch ein Handtuch darüberlegen. Andernfalls kann es schnell zu heiß werden.

» Babynahrung im Glas

Bei Nahrungsverweigerung auf Grund einer Krankheit oder Verletzung kannst du auch etwas Babynahrung zufüttern (z.B. neben Critical Care). Einfach den Brei in einer Spritze aufziehen und in das Mäulchen geben.

Geeignete Babynahrung im Gläschen gibt es in jedem Supermarkt oder Drogerie. Empfehlenswert sind Sorten ohne Zusatz von Zucker, Konservierungsmitteln etc. Besonders beliebt sind die Sorten Karotte & Pastinake. Da Knollengemüse Zucker enthält solltest du nicht zuviel davon füttern. Eben genug, um die Verdauung in Schwung zu halten.

» Krallenschere und Fellbürste

Die Krallenschere dient der Krallenkürzung. Mehr zu diesem Thema findest du in unserem Beitrag Krallenpflege. Mit der Fellbürste  kannst du dein Kaninchen bürsten und es bei der Fellpflege unterstützen.

Fazit – Hausapotheke für Kaninchen

In die Hausapotheke für Kaninchen passt also so einiges hinein. Selbstverständlich hat kein Kaninchenhalter immer alles vorrätig. Dennoch hoffen wir, dir hier einige hilfreiche Tipps gegeben zu haben. Zudem möchten wir dich nochmals bitten, bei Unklarheiten nicht selbst Hand anzulegen. Im Sinne des Tierwohles lieber einmal zu oft, als zu wenig den Tierarzt kontaktieren.

Wir wünschen deinen Kaninchen immer allerbeste Gesundheit  🙂 ❤

Unsere Buchempfehlungen

*= Affiliate-Link zum Partnershop welcher die Produkte anbietet.

Posted in Gesundheit, Zubehör.