Krankenversicherung für Kaninchen

Krankenversicherung für Kaninchen, Krankenversicherung Kleintiere, Krankenversicherung KaninchenBis vor kurzen gab es für Kleintiere, zu denen bekanntlich auch Kaninchen zählen, keinerlei Möglichkeit eine Krankenversicherung abzuschließen. Für Pferde, Hunde und auch für Katzen gibt es diese Möglichkeit hingegen schon lange.

Doch lohnt sich eine Krankenversicherung für Kaninchen überhaupt? Und falls ja, für wen lohnt es sich, eine solche Versicherung abzuschließen?

Fest steht:

Kaninchen bedürfen einer intensiven gesundheitlichen Pflege, da sie sehr anfällig für vielerlei Krankheiten sind. Die häufigsten und typischsten Krankheitsbilder und Gründe für einen Tierarztbesuch sind:

Häufige Gründe für einen Tierarztbesuch (bitte aufklappen)

Allein bei einem gesunden Kaninchen kommen durch die jährlichen Vorsorge- und Impftermine beim Tierarzt schnell zwischen 80-100 € zusammen. Muss ein Tier zusätzlich wegen einer Krankheit oder anderen Beschwerden (z.B. im Alter) behandelt werden, summieren sich die Kosten schnell auf den doppelten oder einen noch höheren Betrag.

Da man als Kaninchenhalter mindestens 2 oder mehr Kaninchen halten sollte, um den Tieren ein artgerechtes Dasein zu ermöglichen, muss man sich also auf hohe Kosten pro Jahr einstellen. Hierbei sind die Kosten für Futter, Einstreu und Ausstattung etc. natürlich noch nicht mit berücksichtigt.

Somit steht also auch fest, dass die Tierarztkosten für Kaninchen oft nicht geringer sind als bei Hunden oder Katzen. Als Kaninchenhalter sollte man sich dennoch genau überlegen, ob sich eine Krankenversicherung für die eigenen Kaninchen lohnt. Hierzu sollte man die von der Versicherung angebotenen Leistungen genau studieren. Nur so kann man abwägen welche Leistungen erstattet werden und welche Leistungen ausgeschlossen sind.

Auf dem Versicherungsmarkt bieten bisher nur sehr wenige Unternehmen eine faire und gute Krankenversicherung für Kaninchen an. Petplan ist eine davon.

Auf was muss ich achten wenn ich eine Krankenversicherung für mein Kaninchen abschließen möchte?

Bevor eine Versicherung abgeschlossen wird, sollte genau abgeklärt werden

  • Welche Leistungen ausgeschlossen sind
  • Ob Vorerkrankungen in Zukunft mit versichert sind
  • Ob Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen inklusive sind
  • Ob stationäre Behandlungen inklusive sind
  • Ob Folgebehandlungen inklusive sind
  • Ob zugelassene Medikamente inklusive sind
  • Ob Kastration / Sterilisation inklusive sind
  • Ob Homöopathie & Akupunktur inklusive sind
  • Ob der Tierarzt frei wählbar ist
  • Ob es einen Rabatt für mehrere Tiere gibt
  • Welcher monatliche Betrag pro Tier fällig wird
  • Welche Selbstbeteiligung pro Rechnung fällig wird
  • Wie lang ist die Wartezeit
  • Wie lange die Vertragslaufzeit & Kündigungsfristen sind

Die Vorteile von Petplan

  • Bei Petplan gibt es nicht DIE EINE Krankenversicherung für Kaninchen, sondern es werden verschiedene Pakete mit unterschiedlichen Leistungsspektrum angeboten
  • Unterschieden wird zwischen den Paketen "OP-Kostenschutz", "Basis Paket" und "Plus Paket"
  • Je nach Paket und Alter des Kaninchens werden hier Beiträge ab 5,90 € pro Monat berechnet. Zusätzlich hängt die monatliche Prämie von der Höhe der Selbstbeteiligung pro Rechnungszusendung ab. Wählen kann man hier zwischen einer Selbstbeteiligung von 20 € oder 40 € pro eingereichter Rechnung
  • Nur 30 Tage Wartezeit bei allen Paketen
  • Innerhalb von 14 Tagen kann die Versicherung ohne Angabe von Gründen widerrufen werden
  • Wird das Tier abgegeben oder stirbt, endet der Versicherungsschutz
  • Rabatt von bis zu 8 % bei jährlicher Zahlungsweise und mehr als 2 versicherten Tieren
  • Noch höherer Sonderrabatt bei mehr als 5 Tieren (auf Anfrage)
  • kostenloser Identifizierungschip für jedes versicherte Tier
  • Freie Tierarztwahl
  • Homöopathie & Akupunktur (Basis & Plus-Paket)
  • Versorgung der Kaninchen bei einem Krankenhausaufenthalt des Halters bis zu 500 €
  • Werden mehrere Rechnungen gesammelt und gleichzeitig eingereicht, wird die Selbstbeteiligung nur einmal erhoben. Die älteste Rechnung darf dabei höchsten 1 Jahr alt sein
  • Vorsorgemaßnahmen, Impfungen, Floh- und Entwurmungsmittel, eventuell ergänzt mit einer vorbeugenden Labor- oder einer Blutuntersuchung sind mit 70 € p.a. abgesichert (Plus-Paket)

Krankenversicherung Kaninchen

Im OP-Kostenschutz werden ausschließlich Kosten für medizinisch notwendige Operationen als Folge einer Krankheit oder eines Unfalls bis zu einer Höhe von € 2.000,- pro Versicherungsjahr erstattet.

- Die kostengünstige Variante für Notfälle! -

Krankenversicherung Kaninchen

Das Basis-Paket vergütet darüber hinaus medizinische Kosten für zusätzliche ambulante und stationäre Heilbehandlungen. Die maximale Vergütung im Basis-Paket  beträgt € 3.000,- je Versicherungsjahr.

- Für Notfälle inkl. Behandlung -

Krankenversicherung Kaninchen

Das Plus-Paket vergütet alle medizinischen Kosten aus dem Basis-Paket in einem erweiterten Umfang und übernimmt darüber hinaus zusätzliche Kosten. Die maximale Vergütung im Plus-Paket beträgt € 4.000,- je Versicherungsjahr.
- Das Rund­um-sorg­los-Pa­ket -

 

Was in der Hausapotheke deiner Kaninchen nicht fehlen sollte, erfährst du hier


 

Für wen lohnt sich eine Krankenversicherung für Kaninchen?

Eine Krankenversicherung für Kaninchen lohnt sich vor allem immer dann, wenn...

  • die Kaninchen noch recht jung und gesund sind, da die Tiere bei Antragsstellung gesund sein müssen. Hier sind die Beiträge logischerweise am günstigsten
  • viele Kaninchen gehalten werden und somit hohe Tierarztkosten zu stemmen sind
  • für jene, die die medizinischen Kosten gerne voll im Griff haben möchten
  • für jene, die sich für Notfälle am Wochenende, an Feiertagen oder mitten in der Nacht rüsten wollen (Achtung: sehr teure Notfallkliniken)
  • für jene, deren Kaninchen langsam in die Jahre kommen und sich altersbedingte Beschwerden einstellen können (Achtung: höhere Beiträge)
  • für jene, die sich gegen teure OP- und deren Folgekosten absichern möchten (z.B. bei einem Unfall, Revierkämpfen etc.)
  • für jene, die auch im Falle eines eigenen Krankenhausaufenthaltes die Kaninchen bestens versorgt wissen wollen
  • für jene, die sich über Tierarztkosten keinerlei Gedanken mehr machen möchten und nicht nur den "günstigsten", sondern den besten Arzt aufsuchen wollen (max. 2- oder 3-facher Satz nach Gebührenordnung für Tierärzte ist erstattungsfähig)
  • für jene, die bereit sind, die monatlichen (oder jährlichen) Beiträge zu entrichten

Für wen lohnt sich eine Krankenversicherung für Kaninchen nicht?

Eine Krankenversicherung für Kaninchen lohnt sich in der Regel nicht, wenn...

  • das Kaninchen bereits krank oder verunfallt ist. In solchen Fällen werden die Behandlungskosten nicht übernommen
  • das Kaninchen vollständig gesund ist, und die Versicherung lediglich die Kosten für eine Impfung übernehmen soll. Durch die Selbstbeteiligung und den Beitrag rechnet sich das nicht
  • die Versicherung lediglich die Kosten für eine Kastration oder Sterilisation übernhmen soll. Ein solcher Eingriff ist nicht erstattungsfähig
  • das Kaninchen bereits sehr alt und viele Vorerkrankungen hat. In einem solchen kann es lohnender sein, regelmäßig etwas Geld für die Behandlungskosten beiseite zu legen
  • die Beitragskosten das eigene Budget überschreiten oder die Leistungen nicht den eigenen Anforderungen entsprechen

Um tatsächlich sicher zu gehen, ob eine Krankenversicherung Sinn ergibt, lassen Sie sich einfach ein kostenloses & unverbindliches Angebot zukommen.

Was passiert bei einem akuten Notfall in der Nacht oder an einem Feiertag?

First AidWer kennt es nicht... Man wird mitten in der Nacht, am besten noch am Wochenende oder an einem Feiertag krank oder verletzt sich schwer. Natürlich hat zu dieser Uhrzeit kein Hausarzt geöffnet. Diese sind nur zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar. Also müssen wir in die Bereitschaftspraxis oder in die Notaufnahme.

Genauso verhält es sich auch bei Kaninchen. Auch hier passieren die Unfälle oft in den ungünstigsten Momenten oder Krankheiten brechen akut am Wochenende oder Feiertagen aus. In einem solchen Fall kann man natürlich nicht warten bis der Tierarzt wieder in seiner Praxis erreichbar ist, sondern man muss sich auf dem schnellsten Weg in die nächste Notfallklinik begeben.

Der Schreck sitzt tief

panic-buttonWer dies einmal mitgemacht hat weiß, wie tief der Schreck sitzt, wenn das liebste Haustier schwerkrank oder verletzt Nachts um halb Vier in die Notfall-Tierklinik gefahren werden muss. Nicht nur die Sorgen um den kleinen hilflosen Fellknäuel machen einen wahnsinnig, sondern auch die von Notfallkliniken aufgerufenen Preise. Diese liegen teils deutlich über den regulären Behandlungskosten eines niedergelassenen Tierarztes.

Neben den horrenden Kosten für die Notfallklinik kommen in beinahe allen Fällen noch weitere Kosten für die Nachbehandlung ggf. für Operationen und die stationäre Aufnahme hinzu. Die Krankenversicherung für Kaninchen kann hier gut helfen.

Glückspilz, wer hier vorgesorgt hat

kleeblattIn einem solchen Extremszenario kann man sich glücklich schätzen, wenn eine Krankenversicherung für Kaninchen abgeschlossen wurde. Die anfallenden Kosten für den kompletten Behandlungsverlauf können auch in einem solchen Fall, je nach Versicherungspaket, größtenteils erstattet werden. Somit braucht man sich "nur noch" Sorgen um sein Kaninchen machen.

Hier empfiehlt sich bis zur vollständigen Genesung des Kaninchens sämtliche Tierarztrechnungen aufzubewahren und gesammelt bei der Versicherung einzureichen. Somit fällt nur einmal die Selbstbeteiligung an und der Restbetrag kann je nach Paket an Sie zurückerstattet werden. Eine entsprechende Krankenversicherung für Kaninchen hätte sich in solch einem Fall sehr gelohnt.

Wie gehe ich am besten vor um eine Versicherung abzuschließen?

  • Am besten ist es, wenn man sich zunächst Gedanken macht, welchen Schutz genau man für seine Kaninchen haben möchte und wie viel man bereit ist dafür auszugeben. Die gewünschten Anforderungen sollte man am besten auf eine Liste schreiben, um keine Leistung zu vergessen
  • Als nächstes sollte die Leistungsübersicht der unterschiedlichen Pakete genau studiert werden
  • »Berechnen Sie die Höhe der Prämie selbst*« oder
  • Lassen Sie sich ein schriftliches und unverbindliches Angebot zuschicken (am besten per Email)
  • Bei offenen Fragen oder Unsicherheiten bzgl. konkreter Leistungen sollte der Kundenservice kontaktiert werden. Dies macht man besten schriftlich, per Email oder Kontaktformular (um auch im Nachhinein sichergehen zu können)
  • Auch Anfragen nach Rabatten für mehrere Tiere können hier gleich beantwortet werden. Sollten bereits alle Fragen geklärt sein, kann der Beitrag auch online berechnet werden und der Versicherungsantrag direkt online eingereicht werden.
  • Dann folgt das Ausfüllen des Antragsformulars. Sollte man hier nicht mehr genau wissen, welche Vorerkrankungen bereits vorliegen, kann man diese einfach bei seinem Tierarzt erfragen.
  • Der letzte Schritt ist das Absenden des Versicherungsantrages an das Versicherungsunternehmen

Wie gehe ich im Krankheitsfall vor?

  • Wie auch ohne Krankenversicherung für Kaninchen üblich, wird bei medizinischen Problemen zügig ein Tierarzt aufgesucht und das Kaninchen behandelt. Die vom Tierarzt ausgestellte Rechnung wird, wie üblich beglichen.
  • Die ausgestellte Rechnung wird dann bei der Versicherung eingereicht. Diese prüft die Rechnung auf die erbrachten Leistungen, gleicht diese mit dem abgeschlossenen Versicherungspaket ab und zahlt anschließend den Rechnungsbetrag aus.
  • Abgezogen werden hier die Selbstbeteiligung (20 € oder 40 €) und ggf. erbrachte Leistungen die vom abgeschlossenen Versicherungspaket nicht gedeckt werden.

Fazit - Krankenversicherung für Kaninchen

FazitEine Krankenversicherung für Kaninchen ist in Deutschland bis heute eine Rarität. Die Möglichkeit eine solche Versicherung auch für sein Kaninchen abschließen zu können ist nur den allerwenigsten Haltern bekannt.

Obwohl Kaninchen und Zwergkaninchen in Sachen Körpergröße nicht mit Katzen oder gar Hunden mithalten können, so können sie ihnen in puncto Tierarztkosten allemal das Wasser reichen. Diese Tierarztkosten sind jedes Jahr ein großer und vor allem teurer Posten. Etwas Abhilfe kann hier eine Krankenversicherung für Kaninchen schaffen. Bevor Sie allerdings eine solche Police für ihre Tiere abschließen sollten Sie genau überlegen, ob sich dies in Ihrem Fall auch wirklich lohnt. Einige wirklich gute und umfassende Angebote sind mittlerweile zu erschwinglichen Beiträgen verfügbar.

Wir empfehlen abschließend die Leistungsübersicht zu studieren, um den passenden Tarif zu finden, den »Tarifrechner*«  von Petplan zu nutzen und bei Unklarheiten vorab ein kostenloses & unverbindliches Angebot einzuholen.

Unser gesamtes Team wünscht Ihren Kaninchen immer beste Gesundheit! 🙂

Hier geht es zurück zur Startseite

*= Affiliate-Link zum Partnerunternehmen welches die Produkte anbietet.